21. Februar 2019 — Andreas Doebeli

Private Clouds


Die Private Cloud stellt ihre Services exklusiv für Organisationen zur Verfügung und ist im Gegensatz zur Public Cloud nicht für die Allgemeinheit per Internet zu erreichen.

Die Private Cloud erlaubt die schnelle Anpassung von Rechenleistungen und das nutzerabhängige Abrechnen der in Anspruch genommenen Services. Durch die besondere Architektur der Cloud Services entstehen gegenüber herkömmlichen IT-Infrastrukturen erhebliche Einsparpotenziale.

In einigen Bereichen kommt die Private Cloud zusammen mit der Public Cloud in Form einer so genannten Hybrid Cloud zum Einsatz. Sie vereint die Vorteile beider Welten zu einem eigenen Cloud-Modell.

Durch die Anwendung moderner Virtualisierungstechnologien lassen sich IT-Services und -Ressourcen von physischen Geräten entkoppeln. Anwendungen werden nicht mehr lokal aufEndgeräten oder Servern betrieben, sondern virtuell in einer Cloud-Umgebung bereitgestellt.

Diese Virtualisierung bietet unter anderem den Vorteil, dass sich Ressourcen flexibel den verschiedenen Anwendungen zuteilen lassen. Zudem erhöht sie die Verfügbarkeit, da der Ausfall einzelner Rechner in der Regel durch virtualisierte Umgebungen abgefangen werden kann.

Unterschiedliche, private Cloud-Modelle

  • Bei einer internen, privaten Cloud betreibt das Unternehmen oder die Organisation die IT-Infrastruktur für ihre Services selber
  • Bei der gemanagten, privaten Cloud ist die Infrastruktur für die Cloud intern gehostet, wird aber durch einen externen Anbieter verwaltet, gewartet und überwacht
  • Eine gehostete, private Cloud ist in einem externen Rechenzentrum eines Hosting-Anbieters für Cloud Services untergebracht
  • Die Community private Cloud stellt eine Sonderform der privaten Cloud dar, bei der mehrere Unternehmen, beispielsweise aus der gleichen Branche oder aus dem erweiterten Konzernverbund, auf eine gemeinsame Cloud zugreifen

Anwender einer privaten Cloud profitieren von den vielen Vorteilen des Cloud Computings, ohne die Kontrolle über ihre Daten oder ihre IT-Infrastruktur an einen externen Anbieter abgeben zu müssen.

MIT DER MÖGLICHKEIT COMPUTING-DIENSTE ÜBER DAS INTERNET ANZUBIETEN, KÖNNEN ORGANISATIONEN RECHENLEISTUNG FLEXIBEL ABRUFEN UND DABEI KOSTEN SPAREN

Die Ressourcen sind in einem zentralen und gleichzeitig flexiblen Pool gebündelt und Kapazitäten sind bedarfsgerecht und fast in Echtzeit skalierbar.

Gegenüber einer Public Cloud bietet die Private Cloud weitere Vorteile: Zum Beispiel lassen sich Sicherheitsrisiken minimieren und durch den geschützten, abgetrennten Betrieb der privaten Cloud steht den Anwendern die volle Bandbreite und Performance exklusiv zur Verfügung.

Wir beraten Sie gerne bei der Auswahl des technologischen Stacks und unterstützen Sie bei Architektur, Aufbau, Automatisierung, Sicherheit, Wartung, Support und Schulung Ihrer privaten Cloud.